Warum ein Denkpunkt?

Die derzeitige Situation der Katholischen Kirche in Deutschland ist geprägt durch tiefgreifende Veränderungen in den Diözesen und ein intensives Nachdenken über das Wesen, den Auftrag unserer Kirche in der heutigen gesellschaftlichen Realität.

Im Erzbistum Paderborn findet dies seinen Ausdruck in dem 2014, von Erzbischof Becker in Kraft gesetzten Zukunftsbild. Seither fand im Erzbistum auf allen Ebenen ein Aneignungsprozess zum Zukunftsbild statt. Zentrale Frage war und ist dabei: „Wozu bist Du da, Kirche von Paderborn?“

Derzeit und auch auf längere Sicht werden zur Diskussion dieser Frage Räume der Auseinandersetzung, der Entwicklung von Innovationen in der Pastoral und der Vernetzung dieses Nachdenkens benötigt.

Diese Aufgabe kann mit dem klassischen Repertoire der Erwachsenenbildung angegangen werden, soll aber auch durch die Etablierung von DenkPunkten gefördert werden, die Lernumgebungen bieten, von denen wir erhoffen, dass sie in besonderer Weise kreatives, innovatives Denken fördern bzw. ermöglichen.